Mai 2021-2: Erste liechtensteinische Marken mit Schweizer Währung

Probedruck in braun Am 1. Februar 1921 erfolgte der Zollanschluss Liechtensteins an die Schweiz. Nachdem Liechtenstein bereits im März 1920 den Postvertrag mit Österreich gekündigt hatte, lautete nun alle Kirche in SchaanLiechtensteiner Briefmarken auf Schweizer Währung. Die ersten wirklich eigenständigen Liechtensteiner Freimarken in Schweizer Währung datieren daher alle aus dem Jahre 1921. Darunter ist auch der „Beleg des Monats“. Sie stammt aus einer Serie von 8 Ergänzungsmarken mit Werten von 20 bis 80 Rp., und 1 sFR. Die 40 Rappen Marke aus dieser Serie ist eigentlich blau, während der Beleg des Monats ein Versuch eines Druckes in braun darstellt (Probedruck in braun). Danke an Sieghard für den Beleg.

Im folgenden Quiz erhalten Sie mehr Informationen über die ersten Freimarken Liechtensteins in Schweizer Währung Beantworten Sie einfach die Fragen (oder auch nicht). Egal wie, wenn Sie auf „zur Auflösung“ klicken, wird die richtige Antwort der Frage angezeigt, teilweise auch mit einem kleinen Text zur Erklärung / Hintergrund.

In welcher Farbe war der Wertaufdruck in Schweizer Währung (2 Rp) auf der ehemals 10 Heller Marke aus Liechtenstein (Aushilfsausgabe 1921).

Die erste Freimarkenausgabe Liechtensteins in Schweizer Währung 1921 waren

Die Marke des Beleg des Monats ist Teil einer Serie von Ergänzungswerten zur ersten Freimarkenausgabe. Es sind 8 Marken im Wert von 20 – 80 Rappen und eine Marke zu 1 Fr. Was wird auf letzterer (1 Fr) dargestellt?