November 2020 – Portomarken 1899/1900

Dieses Mal handelt es sich beim Beleg des Monats um einen eingeschriebenen Brief, der innerhalb Vorarlbergs verschickt wurde. Es ist ein Brief vom königlich-kaiserlichen Bezirksgericht Bregenz an einen Herrn Konzett (möglicherweise Rechtsanwalt Andreas Konzett) in Bludenz. Er wurde am 14. Jan. 1901 in Bregenz aufgegeben, die Gebühr musste jedoch vom Empfänger bezahlt werden. Es handelt sich daher wohl um eine portopflichtige Dienstsache. Die von Herrn Konzett zu bezahlende Gebühr belief sich auf 10 Heller, die sowohl in blauer Schrift als auch mit den beiden ungeschnittenen 5 Heller Portomarken auf dem Brief markiert wurden. Die beiden Portomarken sind mit einem Bludenzer Roststempel am 15. Jan. 1901 abgestempelt.

Ein kleines bisschen „Mehr“ diesesmal rund um Portomarken im nun folgenden Quiz. Wenn Sie die Fragen beantworten – egal ob richtig oder falsch oder gar nicht – gibt es kurze Erklärungen / Zusatzinformationen zu der richtigen Antwort. Viel Spaß dabei.

Was ist der Unterschied zwischen Franko und Porto?
Warum gab es in Österreich im Jahre 1899 eine neue Ausgabe von Portomarken?
Welches Land führte wann die erste Portomarke ein?