Mischzähnungen

Heute darf ich wieder einen Beitrag unseres Mitglieds Werner Rath vorstellen. Er zeigt uns Briefmarken der Landschaftsausgabe Bosnien-Herzegowina von 1906 mit unterschiedlichen Zähnungen. Ich muss zugeben, ich selbst war bisher nicht so wirklich an Zähnungen interessiert, aber durch das Nachlesen für diesen Beitrag, habe ich doch wieder vieles dazugelernt. Die Zähnungslöcher werden international auf 2 weiterlesen…

Oktober 2022 – Spargel aus Belgien

Die Briefmarke des Monats Oktober ist schlicht und einfach. Sie stammt aus Belgien und ist Teil eines Briefmarkenheftchens mit Gemüse, das in Belgien wächst. In diesem Briefmarkenheftchen sind auch Zucchini, Radieschen, Erbsen, Rotkraut, Zwiebel, Blumenkohl, Tomate, Lauch und die Karotte zu finden. Wieso habe ich jetzt aber für den Monat Oktober aus dieser Vielzahl nicht weiterlesen…

Der Vaduzblock auf Brief

Der heutige Beleg des Monats ist „beklebt“ mit zwei Besonderheiten der liechtensteinischen Philatelie. Er ist frankiert mit dem sogenannten „Vaduzblock“. Dieser wurde am 29. Sept. 1934 zum Anlass der ersten liechtensteinischen Briefmarkenausstellung in Verbindung mit der liechtensteinischen Landesausstellung – einer Leistungsschau des einheimischen Gewerbes und der Landwirtschaft – herausgegeben. Verkauft wurde der Block nur während weiterlesen…

September 2022 – eine einfache Gams

Der Beleg des Monats ist ein Brief, der von Triesenberg in Liechtenstein nach Muttenz / Baselland in der Schweiz versendet wurde. Demnach war es ein Inlandsbrief im Fernverkehr und somit portogerecht mit einer 20 Rappenmarke für den Fernverkehr frankiert. Die Marke stammt aus einer Serie von Briefmarken mit Jagdmotiven, die in den Jahren 1946, 1947 weiterlesen…

August 2022 – Grönland – Tattoos

Seit Grönland 1979 ein autonomes Land innerhalb des dänischen Königreichs wurde, nachdem es seit dem frühen 18. Jahrhundert dänische Kolonie war, wurden viele Veränderungen vorgenommen, um die grönländische Kultur wiederherzustellen. Dazu gehört auch die Wiederaufnahme einer Tradition ihrer Vorfahren: die Tätowierung.  Die neuen eleganten Marken aus Grönland zeigen nun solche Tätowierungen, und zwar Kakiniit. Kakiniit weiterlesen…

August 2022 – Helikopter-Sonderpostflug Vaduz-Zürich

Aus Anlaß des 30-jährigen Jubiläums der ersten liechtensteinischen Luftpostrnarken wurde am 28. Mai 1960 ein Helikopter-Sonderflug von Vaduz nach Zürich (Kloten) durchgeführt. Diese Postkarte war einer von 11.816 Belegen, die als Inlandspost entweder nach Liechtenstein oder in die Schweiz befördert wurde (ins Ausland gingen 4.971 Belege). Da Post von Liechtenstein als Inlandspost gilt, war diese weiterlesen…

Juli 2022 – Commonwealth Games 2022

Heute wird es bunt. Im Juli hat die Royal Mail eine Briefmarkenserie (4x 1.00 £; 4x 1.85 £) anlässlich der Commonwealth Spiele 2022 in Birmingham herausgegeben. Nach den Olympischen Spielen, den Asien Spielen ist dies die drittgrößte Multisportveranstaltung der Welt. An den Commonwealth Spielen können alle 56 Mitglieder des Commonwealth of Nations teilnehmen.  Da eine weiterlesen…

Juli 2022 – Huldigungsausgabe 1939

Markenbeschreibung: Eine fast unbedeutende und in Vergessenheit geratene Freimarken-Ausgabe Liechtensteins in den Werten 20, 30 und 50 Rappen. Vergessen wohl daher, da die Auflagen sehr hoch bemessen wurden (20Rp: 159.882; 30Rp: 159.821; 50Rp: 159.802) und sie über die ganze Zeit der Kursgültigkeit, in diesem Fall bis Ende Dezember 1939 an den Postschaltern zur Verfügung standen. weiterlesen…

Juni 2022 – Riesen-Bärenklau und die Rockband Genesis

In Rumänien wurde im Juni 2022 eine Serie von Briefmarken verausgabt, die invasive Pflanzen in Europa zum Thema hat. Invasive Arten sind Arten, die mit ihrer Ausbreitung in von ihnen ursprünglich nicht besiedelte Lebensräume, die dort heimische Arten oder Ökosysteme beeinträchtigen und daher der biologischen Vielfalt schaden können. Heißt also: eine invasive Art in Europa weiterlesen…

Juni 2022 – ein sehr unscheinbarer Beleg

Heute ein sehr unscheinbarer Beleg. Für eine thematische Sammlung optisch gerade kein Highlight, aber philatelistisch wohl höherwertig. Es handelt sich um ein sogenanntes Postformular. Formulare sind vorgedruckte Schriftstücke des Verwaltungswesens. Zu den Postformularen (Vordrucken) zählen nicht nur die häufigen Einlieferungsscheine und Paketkarten, sondern auch seltenere Formulare wie Begleitscheine rekommandierter Briefe. Bei diesen Begleitscheinen handelt es weiterlesen…