Oktober 2018 – zensurierter Brief aus dem 1. Weltkrieg

Der heutige Beleg des Monats ist ein Briefumschlag – höchstwahrscheinlich geschrieben während des ersten Weltkriegs – an die Kriegsgefangenenstelle des internationalen Roten Kreuzes in Genf. Er wurde zensuriert – ersichtlich am dreieckigen roten Stempel – vom „Gemeinsamen Zentralen Nachweisbüro“ beim Roten Kreuz in Wien. Ein besonders diensteifriger Zensor bekam diesen Brief in die Hand, der sogar unter der Briefmarke nachsah und anschließend den Brief mit einem Stempel “Marke von der Zensur abgelöst“ versah. Leider fehlt durch diesen übereifrigen Zensor auch die genaue Datierung des Briefumschlags – da der Datumsstempel durch das Ablösen der Briefmarke auch verlorenging. (Beleg von Werner, DANKE).

Und hier können Sie Ihr Wissen rund um den Beleg testen. Wenn Sie die Fragen beantworten und anschliessend auf „zur Auflösung“ drücken, erscheint  eine Ergebnisseite mit:

  • der „gegebenen Antwort“ – wird nur angegeben, wenn diese falsch war
  • der korrekten Antwort
  • mit Infos zur korrekten Antwort – hier wird eine kurze Erklärung zur korrekten Antwort gegeben, falls angebracht.

Wichtig: die Teilnahme am Quiz ist anonymisiert, es werden keine personenbezogenen Daten übermittelt geschweige denn gespeichert.

Wann und wo wurde das erste "Zentrale Nachweisbüro" des Roten Kreuzes eingerichtet?
Wo waren die drei Großzensurstellen Österreichs im ersten Weltkrieg lokalisiert?
Wieviel Mitarbeiter arbeiteten in diesen Großzensurstellen?