März 2019 – Ländermarken Großbritanniens

Heute mal was Buntes. Regionale Briefmarken Großbritanniens – auch Ländermarken benannt – sind die für die heute vier Regionen des Vereinigten (England, Nordirland, Schottland und Wales) herausgegebenen Briefmarken (1. Reihe England, 2. Reihe Nordirland, 3. Reihe Schottland, 4. Reihe Wales). Sie sollen die regionale Identität der verschiedenen Länder und Inseln der britischen Inseln widerspiegeln.

Nachdem seit 1840 Briefmarken von Großbritannien herausgegeben wurden, welche im im gesamten Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland (früher auch Irland) galten, wurden 1958 spezielle regionale Motive eingeführt. Zuerst auf den „normalen“ britischen Briefmarken (Wildings, Machins) und seit 1999-2001 mit eigenen Motiven. 

Bis 1969 bzw. 1973 gab es auch noch Ländermarken der Kanalinseln und der Isle of Man. Diese wurden dann jedoch mit der Einführung der postalischen Unabhängigkeit obsolet.

Zu erwähnen ist noch, dass die Serie „England“ den Neoflix-Preis 2018 für die schönste Dauerserie der Welt erhalten hat.


Und hier können Sie Ihr Wissen rund um den Beleg testen. Wenn Sie die Fragen beantworten und anschliessend auf „zur Auflösung“ drücken, erscheint  eine Ergebnisseite mit:

  • der „gegebenen Antwort“ – wird nur angegeben, wenn diese falsch war
  • der korrekten Antwort
  • mit Infos zur korrekten Antwort – hier wird eine kurze Erklärung zur korrekten Antwort gegeben, falls angebracht.

Wichtig: die Teilnahme am Quiz ist anonymisiert, es werden keine persönlichen Daten „whatsoever“ abgerufen geschweige denn gespeichert.

Wann wurden die ersten gezähnten Briefmarken Österreichs herausgegeben?
Die 12-Kreuzermarken wurden aufgrund einer Briefportosenkung 1850 noch vor ihrer offiziellen Ausgabe vernichtet. Wieviele dieser Marken sind heute dennoch noch zu finden?
Für wieviel Euro wurde im Jahr 2016 eine dieser 12-Kreuzermarken mit Franco Aufdruck versteigert?