Gold für „Oktober in Paris“ (Drei-Rahmen-Exponat) – Thematik

Wen immer man nach dem Massaker 1961 an mehreren Hundert Algeriern mitten in Paris befragt, erhält man nur ungläubiges Kopfschütteln. Charly Hebdo oder die Anschläge von Nizza sind – da zeitnah – in den Köpfen der Menschen vorhanden, weil sie in den Medien zudem immer wieder erwähnt werden. Das Massaker im Oktober 1961 in Paris hingegen wurde und wird wissentlich verschwiegen. Clemens M. Brandstetter zeigt in seiner Trilogie einerseits die Schönheiten des Mahgreb, verweist andererseits auf den mit dem Massaker einhergehenden Algerienkrieg und lässt die Geschehnisse des Massakers nochmals Revue passieren.

Auszeichnungen: 


smiley  Ruhrvia Essen 2017: Gold – Rang 3

smiley  IHEIBA Heidenheim 2017: Vermeil – Rang 3

smiley  MüBra 2018: Gold mit Ehrenpreis – Rang 3

 

Und hier geht es zum Exponat (einfach nur auf das Bild klicken)