Virtuelle NAPOSTA 2020

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
01/09/2020 - 30/09/2020
Ganztägig

Kategorien


Zitat von der BDPH-Webpage:

Durch die vielen Absagen und Verschiebungen von Ausstellungen und des voraussichtlich weiterhin fortbestehenden Stillstands der Philatelie aufgrund der Corona-Krise, hatten wir die RUHRVIA 2020 als virtuelle, regionale Ausstellung durchgeführt. Die Spontanität und Bereitschaft sich an dieser Ausstellung zu beteiligen, hatte alle unsere Erwartungen über-troffen. Auf Exponate Online der BDPh-Webseite war dies eine wirkliche Bereicherung in den vergangenen Wochen. Die deutschen Philatelisten fiebern der IBRA im kommenden Jahr entgegen. Der eine oder andere vermisst sicherlich die Gelegenheit, sich für die internationale Weltausstellung IBRA 2021 in Deutschland noch qualifizieren zu können.

Dies hat den BDPh-Bundesvorstand dazu ermuntert, nunmehr auch eine virtuelle NAPOSTA 2020 anzubieten, damit möglichst vielen Sammlern/Ausstellern noch die Möglichkeit gegeben ist, sich für die IBRA 2021 zu qualifizieren. Darüber hinaus können zahlreiche der besten Exponate Deutschlands einem weitaus größerem Publikum gezeigt werden, als dies für Besucher bei einer regulären Ausstellung möglich wäre. Die Exponat-Seiten einzeln am Bildschirm zu sehen, könnte sicherlich auch für viele Sammler eine hervorragende Anregung/Inspiration sein, um das eigene Material besser zu verstehen und möglicherweise neue Ansätze für das eigene Exponat zu finden.

Die Ausstellungsbedingungen und die Anmeldebögen für die NAPOSTA 2020 können auf der Website des BDPh https://www.bdph.de/index.php?id=40 im Download-Bereich als PDF heruntergeladen werden.Die Unterlagen können auch über die BDPh-Geschäftsstelle angefordert werden (info(at)bdph.de). Anmeldungen bis spätestens Donnerstag, 30. Juli 2020, an die BDPh-Bundesgeschäftsstelle, Mildred-Scheel-Str. 2, 53175 Bonn, bzw. per Mail an info(at)bdph.de.

Alfred Schmidt (für den BDPh-Bundesvorstand), Ralph Ebner und Hans Werner Salzmann (für die Ausstellungsleitung)