Februar 2021 – L´Chaim

2021 markiert ein ganz besonderes Jubiläum: Nachweislich seit mindestens 1700 Jahren leben Jüdinnen und Juden auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Das Jubiläum geht zurück auf das Jahr 321. Damals erließ der römische Kaiser Konstantin ein Dekret, das es Juden ermöglichte, in Ämter der Kurie und der Stadtverwaltung berufen zu werden. Das heute im Vatikan weiterlesen…

Februar 2021-2: Schweizerische Ganzsache 1944 nach Paris

Eine schweizerische Postkarte (Ganzsache) aus Lausanne nach Frankreich aus dem Jahre 1944. Diese Karte durchlief eine Zensur. Leider ist der Zensurstempel verwaschen. Der Prüfstempel 69 in rot aber noch deutlich zu erkennen (ich denke zumindest, das ist sowas). Weshalb jetzt den schlecht abgestempelten Brief doch als Beleg des Monats? Das deshalb, da die einfache Karte weiterlesen…

Februar 2021 – In der Steinzeit herrschte Gleichberechtigung

Wer kennt sie nicht die Unterteilung in Mädchen- und Jungsspielzeuge bzw. –berufe. Diese Ansichten über die Geschlechtertrennung wurde auch bisher durch die Funde aus der Archäologie / Anthropologie verfestigt. Es wurde für lange Zeit angenommen, dass die Jagd zu frühen Zeiten des Menschen hauptsächlich von Männern ausgeübt wurde. Eine Studie aus dem Jahr 2020 zeigt weiterlesen…

Februar 2021 – Finken Australiens

Wir spüren es gerade wieder. Der Frühling kommt und somit auch das morgendliche und abendliche Vogelgezwitscher. Auf der Suche nach aussergewöhnlichen Briefmarken mit Vogelmotiven (eigentlich hatte ich eine mit Feder bestückte Briefmarke gesucht und nicht gefunden) bin ich auf dieses Set von Blöcken aus dem Jahre 2018 aus Australien gestoßen. Die Australische Post hat diese weiterlesen…

März 2021 – Neuausgaben der Liechtensteinischen Post

Am 1. März werden durch die Liechtensteinische Post folgende Briefmarken verausgabt Europamarke – Gefährdete nationale Wildtiere Ich habe ja bereits als Briefmarke des Monats Januar die Europamarke Schwedens mit der Wechselkröte vorgestellt. Liechtenstein hat zum diesjährigen Thema „gefährdete nationale Wildtiere“ das Mauswiesel (CHF 1.50) und den Edelkrebs (CHF 1.50) auf eine Briefmarke gebannt. Das Mauswiesel weiterlesen…

Februar 2021 – Beleg aus dem Kleinwalsertal

Dieses Mal wieder ein Beleg aus Vorarlberg – eigentlich aus dem hintersten Vorarlberg, dem Kleinwalsertal. Der Beleg ging von Riezlern in Vorarlberg nach Kempten und wurde mit einem Ringstegstempel (Brückenstempel) – der von 1905-1938 auf dem dortigen Postamt in Gebrauch war am 4.7.1933 abgestempelt. Ansonsten verwirrt mich dieser Beleg in vielerlei Hinsicht. Ursprünglich war auf weiterlesen…